mosting

Abartige Beziehungsmasche Mosting – Erst anhimmeln, dann ignorieren

Du bist verliebt, der neue Partner trägt dich auf Händen und überschüttet dich mit Liebe, doch dann das: Von heute auf morgen ignoriert er dich und verschwindet Stück für Stück aus deinem Leben. Was unvorstellbar klingt, ist eine abartige Masche: Das Mosting ist eine Mischung aus dem sogenannten Ghosting und Love Bombing. Kennst du beides nicht? Wir erklären, was es mit dem perfiden „Trend“ auf sich hat und wie man sich vor etwaigen Mosting-Attacken schützen kann.

WAS IST MOSTING?

Mosting ist ein Begriff, der sich aus den zwei Begriffen Ghosting und Love Bombing zusammensetzt. Die Autorin Tracy Moore hat den Begriff für dieses leider schon länger existierenden Verhalten in einem Artikel für das Männermagazin „MEL“ definiert. Der Ausdruck Ghosting bezeichnet die feige und respektlose Art, mit jemandem Schluss zu machen, in dem man einfach den Kontakt abbricht und das Gegenüber ignoriert. Der ehemalige Partner wird quasi vom Gefährten zum Geist! Beim auf den ersten Blick liebevoll klingenden Love Bombing werden dem Gegenüber tiefe Gefühle vorgespielt – er oder sie wird quasi mit Liebe „bombardiert“, allerdings nur, wenn er sich so verhält wie es dem „Love Bomber“ gefällt. Ein manipulatives Machtspiel, bei dem die Liebe sozusagen zum Belohnungsmittel im Rahmen einer Erziehung wird. Das Mosting kombiniert diese beiden Taktiken auf perfide Weise, um die Fallhöhe des Opfers noch dramatisch zu erhöhen: Zunächst wird der Partner mit Liebe und Komplimenten überschüttet, um danach völlig überraschend „geghostet“ zu werden und alleine zurückzubleiben. In den meisten Fällen sind die Opfer weiblich und die Täter männlich – aber natürlich gibt es auch umgekehrte Fälle. Der Einfachheit halber benutzen wir für den Täter nur die männliche Form in diesem Artikel.

mosting sms

©diego_cervo/iStock

Noch nicht genug von sozialen Abgründen? Es gibt noch weitere abartige „Trends“ unter den Beziehungsgestörten: Beim sogenannten Submarining verschwindet das Gegenüber plötzlich, um dann wiederaufzutauchen. Beim Benching (Bench = Englisch für Bank) wird der Partner „warmgehalten“ und auf die metaphorische Reservebank gesetzt.

Werbung

WIE LÄUFT MOSTING GENAU AB?

Der sogenannte „Moster“ beginnt mit dem Love Bombing und gibt seinem Gegenüber durch Aufmerksamkeit und Liebe sowie vielen Komplimenten das Gefühl wirklich geliebt zu werden. Sobald das Ziel erreicht ist und das Opfer ihm quasi verfallen ist, folgt der radikale Wechsel: Das Ghosting beginnt und von heute auf morgen ist der ehemals Liebesverrückte nicht mehr erreichbar. Anrufe und Nachrichten werden ignoriert, Verabredungen abgesagt oder gar nicht erst wahrgenommen. Besonders makaber ist natürlich, dass hier eben kein zwangloses Date gehostet wird, sondern ein Beziehungspartner, der sich zu diesem Zeitpunkt ernsthaft in den Moster verliebt hat.

MOTIVATION FÜRS MOSTING: KALKULIERTER LIEBESKUMMER ALS PERVERSER KICK FÜRS EGO?

Schaut man sich dieses respektlose und grauenhafte Verhalten an, bleibt die Frage, die vor allem die Opfer auch immer wieder beschäftigt: Warum tut jemand so etwas? Natürlich kann man nicht alle Fälle des Mostings vergleichen und die Täter pauschalisieren, aber es so gibt zumindest ein triviales Ziel, das Motivation für das Mosting sein kann: Sex. Durch das Vortäuschen von Gefühlen erschleicht sich der Moster das Vertrauen des Opfers und so den Weg ins Schlafzimmer. Psychologisch gesehen sind wohl Komplexe, ein Drang zum Sadismus und Narzissmus sowie die Lust nach Kontrolle und Macht tieferlegende Gründe, warum jemand in so ein unmenschliches Verhalten verfällt.

sms frau

©DGLimages/iStock

ACHTUNG: WARNZEICHEN ERKENNEN ABER NICHT PARANOID WERDEN

Zum Glück sind Moster aber in der Minderheit und stellen natürlich eine extreme Ausnahme von der Norm dar. Daher sollte man sich davor hüten, vor lauter Vorsicht überzuinterpretieren oder gar in Paranoia zu verfallen. Dennoch ist es ratsam, zumindest wachsam zu sein, wenn gewisse Warnsignale auftreten. Zum Beispiel wenn das Gegenüber dich bereits kurz nach dem Kennenlernen mit Komplimenten überhäuft und schon nach kurzer Zeit von der großer Liebe spricht. Vielleicht ist er nur ein gnadenloser Romantiker oder glaubt an die Liebe auf den ersten Blick, aber im unwahrscheinlichen Fall können das eben auch die Vorboten seines perfiden Mosting-Plans sein. Wer also offen und dennoch bedacht durch den Dating-Dschungel geht, der findet auch irgendwann Mr. oder Mrs. Right!

DAS INTERESSIERT DICH AUCH

Das Tinder für’s Shopping ist die App Swipey, bei der man durch das Wischen nach links oder rechts seinen Lieblings-Look zusammenstellen kann. Selbst ist die Frau! Wer etwas Inspiration braucht, wird dank zahlreicher Ratgeberbücher für Frauen schnell fündig. Wir haben einige der besten gesammelt. Love yourself! Die Liebe zu sich selbst ist sowieso die wichtigste, stellt uns aber manchmal vor größere Herausforderungen als das Dating-Leben. Wir geben euch ein paar Tipps wie es klappt!

abbinder newsletter