Eine gute Foundation ist die Basis eines gelungenen Make-ups! Da gibt’s keine Diskussion. Die Foundation kaschiert Rötungen und Pigmentstörungen, mildert Augenschatten und blaue Äderchen optisch ab und lässt kleine Hautunreinheiten verschwinden. Kurzum: Wir alle brauchen eine. Aber welche ist denn die richtige?

Kompakt-Make-up deckt sehr gut ab, liegt aber schwer auf der Haut und oft sieht es maskenhaft und unnatürlich aus. Flüssige Foundations sind weniger deckend, aber natürlicher. Rötungen & Co könnt Ihr vorher mit einem Concealer kaschieren. Getönte Tagescremes und BB-Creams haben den dezentesten Effekt auf der Haut – sie schenken nur eine subtile Tönung, decken aber nicht ab. Grundsätzlich sollten Frauen mit einer unreinen und fettigen Haut eine deckende Foundation wählen (bitte ölfrei). Frauen mit trockener Haut greifen zur flüssigen Variante, damit sich das Make-up nicht in feinen Linie und Fältchen festsetzt. Die Foundation kann Öl enthalten – das pflegt die trockene Haut. Wir haben uns 10 Foundation genauer angeschaut, teilweise getestet und stellen sie Euch nun vor.

make_up-1

1. Light Reflecting Foundation // ©Beyu
Die Textur der Foundation ist samtig, sie enthält lichtreflektierende Pigmente, die dem Teint einen dezenten Glow schenken. Der Wirkstoffe Squalan und Vitamin E wirken hautglättend. Die „Light Reflecting Foundation“ ist für Mischhaut sowie für normale und trockene Haut geeignet. Sie hat keinen UV-Schutz. Tipp: Durch mehrmaliges Auftragen kann die Deckkraft verstärkt werden. Tagsüber nur in Kombination mit einem Sonnenschutz verwenden, da die Foundation selbst keinen SPF enthält. Ca. 22 Euro, über Douglas

12. Lieth Foundation // ©Und Gretel
Und Gretel ist eine neue Naturkosmetik aus Berlin, die dekorative Kosmetik anbietet. Die „Lieth Foundation“ ist eine sehr leichte flüssige Grundierung mit Hagebuttenkernöl und Vitamin E. Extrakte aus Muskatellersalbei und Kamille beruhigen die Haut schon beim Auftragen. Die Foundation ist perfekt für alle, die nur eine zarte Deckung wünschen. Tipp: Die verschiedenen Farbtöne könnt Ihr miteinander mischen, um Euren individuellen Ton zu finden. Ich benutze die Foundation sehr, sehr gerne – besonders im Sommer. Da sie keinen UV-Schutz bietet, solltet Ihr bitte eine Tagescreme mit LSF verwenden. Ca. 48 Euro, über www.undgretel.com

23. Maximum Stay Foundation // ©Arabesque
Die ölfreie Foundation mit LSF 20 ist für fettige, normale und Mischhaut geeignet. Sie hat eine mittelstarke Deckkraft, lässt die Poren feiner aussehen und wirkt mattierend. Mit Hyaluron und Vitamin E versorgt sie die Haut mit der nötigen Feuchtigkeit. Ca. 30 Euro, über www.grandel.de

34. Indefectible Sculpt Contouring Base Make-up // ©L’Oréal
Ab Februar im Handel: das Make-up mit mittelstarker Deckkraft von L’Oréal. Es ist die ideale Basis für eine Modellierung des Gesichtes mit Highligher, Bronzepuder und Rouge. Ca. 14 Euro, z. B. bei dm

45. Beyond Perfecting Foundation + Concealer // ©Clinique
Die Grundierung von Clinique ist eine feuchtigkeitsspendende Foundation, die Rötungen, Augenschatten und Farbunebenheiten abdeckt. Das Besondere: Das Make-up kombiniert Pflege, Make-up und die Deckkraft eines Concealers miteinander. Die Foundation lässt sich einfach auftragen und verleiht ein ebenmäßiges Hautbild. Auch für trockene Haut geeignet. Ca. 33 Euro, über www.flaconi.de

56. Hello Flawless Oxygen Wow Foundation // ©Benefit
Die flüssige Foundation mit mittlerer Deckkraft und LSF 25 enthält Anti-Age-Wirkstoffe, die die Haut jünger und frischer wirken lassen. Sie ist für normale Haut geeignet und sieht sehr natürlich aus. Ich bin schon lange Fan und heavy user. Ca. 33 Euro, über www.douglas.de

67. Skin Perfection Serum // ©Ready to wear New York
Seren waren der Beautystar 2015. Nun werden die Wirkstoffpower der Seren mit den abdeckenden Eigenschaften einer Foundation kombiniert. Clever! Das „Skin Perfection Serum“ von Ready to wear versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, verfeinert die Hautoberfläche optisch und soll sechs bis acht Stunden perfekt abdecken. Die Textur ist flüssig und hinterlässt auf der Haut einen subtilen Glow. Ca. 30 Euro, über www.hse24.de

78. Les Beiges Healthy Glow Foundation // ©Chanel
Wir alle wollen einen frischen Teint mit einem subtilen Glow – wie nach einem Spaziergang an der frischen Luft. Dieser Glow kommt nun aus der Tube – und zwar von Chanel. Die neue Foundation mit dem „Healthy Glow Booster“ soll die Haut transparent und natürlich von innen leuchten lassen. Ein Hyaluronsäurederivat mit feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften pflegt die Haut. Für einen individuellen Farbton präsentiert Chanel eine Palette von acht Nuancen, deren Pigmente sich variabel anpassen. Durch die Wahl einer helleren Nuance als die des eigenen Hauttons erhält der Teint Leuchtkraft. Ton in Ton wirkt er natürlich strahlend, während eine dunklere Nuance einen zarten „Sunkissed“-Effekt erzeugt. Ca. 52 Euro, über www.douglas.de (Ab Februar)

89. Foundation // ©Dr. Hauschka
Pflegt intensiv und ganz natürlich: Die Foundation der Naturkosmetikmarke Dr. Hauschka mit Granatapfelessenz, Macadamia- und Kokosnussöl. Die Grundierung hat eine mittelstarke Deckkraft und eignet sich durch die enthaltenen Öle auch für trockene Haut. Ca. 22 Euro, über www.douglas.de

910. Natural Liquid Foundation // ©Lavera
Pflegende Bio-Öle, wie z. B. Arganöl und Bio-Blütenbutter, schützen die Haut durch essentielle Fettsäuren und bewahren sie so vor Feuchtigkeitsverlust. Das macht das Make-up perfekt für den Winter. Es deckt gut ab und lässt die Haut natürlich aussehen mit mattem Finish. Ca. 8 Euro, über www.parfumdreams.de

10Praktische Tipps: Beim Kauf der Foundation darauf achten, dass Ihr sie bei Tageslicht seht – Kunstlicht im Geschäft verfälscht den optischen Eindruck. Foundation mit einem Pinsel oder Schwamm auftragen – so könnt Ihr sie besser verblenden. Foundation ist nicht dazu da, Euch zu bräunen. Sie soll mit dem Hautton verschmelzen, sonst sieht es unnatürlich aus. Bräune bekommt Ihr mit Bronzingpuder und Frische mit Rouge.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!