Wie funktionieren Tiefenreinigungsshampoos?

Claudia Guida, Friseurmeisterin und langjährige PHYTO Trainerin:
„Tiefenreinigende Shampoos sind in der Lage die Haare von sämtlichen Rückständen zu befreien wie z.B. Rückstände durch Styling, ungeeignete Pflegeprodukte, Silikone, Umweltschmutz, Nikotin etc. Die Verunreinigungen legen sich um das Haar sowie auf die Kopfhaut und lassen sich mit herkömmlichen Shampoos nicht immer restlos entfernen. Mit der Zeit nimmt so die Belastung für das Haar zu und es kann an Glanz, Sprungkraft und Leichtigkeit verlieren. Verschmutzungen und Talgablagerungen können Kopfhautprobleme auslösen: Von Juckreiz, Rötungen, Schuppen bis hin zu Haarausfall. Umso wichtiger ist die regelmäßige Grundreinigung durch ein sogenanntes Detox-Shampoo. Diese Wäschen sollten, je nach persönlichem Bedarf und individuellen Bedingungen, ein bis zweimal pro Woche angewendet werden.

Empfehlenswert sind Produkte mit hochwertigen Inhaltstoffen, die Kopfhaut und Haar zwar gründlich, aber dennoch schonend von Belastungen befreien. Produkte mit pflanzlichen Aktivstoffen reinigen Haare und Kopfhaut, z.B. durch Inhaltsstoffe wie ätherische Öle, sanft, aber dennoch tiefenwirksam. Natürliche Wirkstoffe können auch die Atmung der Kopfhaut stimulieren und so für einen spürbaren Frische-Kick sorgen. Generell gilt also: Höchste Reinigungskraft bei höchster Milde ist das Wichtigste für schönes Haar und gesunde Kopfhaut. Nach einer tiefenwirksamen Reinigung kann die Haarstruktur hochwertige Pflegestoffe z.B. aus Haarkuren oder Leave-In Pflegen optimal aufnehmen, so dass diese ihre volle Wirkung dann erst wirklich entfalten können, da das Haar nun befreit und wieder aufnahmefähig ist. Das Ergebnis ist gesundes, schönes und lebendiges Haar.“

Quelle: beautypress.de

Werbung