Ein Klassiker feiert sein Comeback: Wandteller! Mit Großmutters kitschigen Sammeltellern hat der Trend allerdings wenig zu tun – moderne Farben, außergewöhnliche Motive, neue Designs und ein kreatives Arrangement machen das Porzellan jetzt zum stylischen Wandschmuck.

Manche Teller sind einfach zu schön, um ihr Dasein in dunklen Schrankecken zu fristen und nur zu besonderen Anlässen hervorgeholt zu werden. Deshalb werden sie jetzt kurzerhand zum stylischen Wandschmuck umfunktioniert und sehen dabei alles andere als kitschig aus.

© MAISONS DU MONDE FRANCE

Am schönsten wirken Wandteller übrigens, wenn sie als Gruppe platziert werden oder in Kombination mit anderen Wanddekorationen wie Bildern oder Spiegeln. Wie sie dabei angeordnet werden, bleibt dabei der eigenen Kreativität überlassen. Ob über dem Sofa im Wohnzimmer, über einem Sideboard im Flur, über der Anrichte in der Küche oder sogar über dem Bett im Schlafzimmer – Wandteller sind die neuen Statement-Pieces an der Wand. Tipp: Auch Körbe, Tabletts oder Servierplatten können als Wandschmuck genutzt werden. Inspiration gefällig?

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!