urbankissed onlineshop
Nachhaltig und fair

Urbankissed: Nachhaltiger Online Mode-Marktplatz

Urbankissed, der Schweizer Online-Marktplatz für fair produzierte und nachhaltige Mode, hat diese Woche den hundertsten Brand mit nachhaltigen und fair produzierten Produkten ins Angebot aufgenommen. Somit gehört Urbankissed zu den größten E-Commerce-Plattformen, welche einen Beitrag zur Bekämpfung der schädlichen Auswirkungen von Fast Fashion auf die Umwelt leisten sowie den ausbeuterischen Arbeitsbedingungen in dieser Industrie entgegenwirken.

Die Marken stammen mehrheitlich aus Europa. Dies kommt einem großen Meilenstein gleich, da Urbankissed dadurch zu einem der größten und ersten Online-Handelsplätze wird, welcher eine realistische Lösung bietet, um die Fast-Fashion-Krise zu bewältigen.

Urbankissed wurde 2017 vom Schweizer Millennial Sophie Brunner gegründet und war einer der ersten Online-Shops, welcher die richtige Balance zwischen bewusstem, aber genussvollem Konsum auf eine ansprechende und lehrreiche Weise anbot. Urbankissed ist heuzutage eine der wenigen Plattformen, welche bewusstes Einkaufen, ohne auf Stil zu verzichten, einfach macht, sowie eine große Auswahl an Kategorien mit erschwinglichen Produkten offeriert.

Werbung
urbankissed onlineshop bilder

©Urbankissed

Urbankissed ermöglicht es den Kunden sich anhand des selbstentwickelnden „Slow & Ethical“ Index ein eigenes Werturteil der Produkte zu bilden und gemäss eigenen Werten einzukaufen. „Dieser Index schafft Transparenz und umfasst 15 Standards entlang der Wertschöpfungskette, welches jedes Produkt durchläuft, bevor es ins Portfolio aufgenommen wird,“ sagt Brunner. „Wir sind sehr selektiv bei der Aufnahme neuer Marken, da viele Produzenten noch Lücken in ihrer Lieferkette aufweisen.“

Sieben Jahre nach dem Einsturz der Rana Plaza-Fabrik in Bangladesch ist die Ausbeutung der Arbeitnehmer und die Umweltverschmutzung in der Branche nach wie vor weit verbreitet. Die Menschen wollen Veränderungen sehen. Gemäss zwei unterschiedlichen McKinsey Reports aus dem Jahr 2020 haben sich die Suchanfragen für nachhaltige Mode zwischen 2016 und 2019 verdreifacht. Mehr als die Hälfte der Fashion-Konsumenten erwartet mittlerweile Nachhaltigkeit von Produzenten und Marken.

„Wir gestalten das Kundenerlebnis so unterhaltsam wie möglich, damit unser Publikum Mode anders genießt, indem es weniger, aber hochwertigere Produkte kauft und diese für immer zu schätzen weiss,“ sagt Brunner. „Dadurch wird das Online-Shopping zu einem erfüllenden Erlebnis von Bedeutung. Mit der nun anstehenden Kapitalerhöhung planen wir unsere aktuelle Marktabdeckung weiter auszubauen. Dabei bleibt unser längerfristiges Ziel unseren derzeit mehrheitlich europäischen Kunden die Möglichkeit zu bieten, aus dem besten Markenmix aus verschiedenen Regionen lokal und nachhaltig einzukaufen.“

Über Urbankissed

Der aus der Schweiz operierende „Slow & Ethical“ Marktplatz bietet über 100 nachhaltige und ethische Marken hauptsächlich aus Europa auf einer unterhaltsamen sowie lehrreichen Online-Destination an. Neben Kleidern und Taschen aus nachhaltigen und innovativen Materialien wird eine Auswahl an natürlichen Beauty-Produkten, umweltfreundlicher Sport- & Bademode, handgefertigte Wohnaccessoires und Schmuck aus recyceltem Material, welche für einen achtsamen urbanen Lebensstil begeistern, angeboten. Die bestellten Produkte werden von den Marken direkt an die Kunden versandt.

Werbung
sophie brunner urbankissed

Gründerin Sophie Brunner

Diese Plattform wurde von der Schweizerin Sophie Brunner während ihres Studiums in „Fashion Business“ (Bachelor of Arts – Hons) in Mailand und London gegründet, nachdem sie bis 2017 bei einer Schweizer Bank gearbeitet hatte. Ihre Leidenschaft für bewusste Mode wurde entfacht, nachdem sie die verheerenden Auswirkungen von Fast Fashion erkannt hatte und keine Plattform finden konnte, die bezahlbare, trendige und bewusste Kleidung mit einem interaktiven Kundenerlebnis verbindet. Da Sophie über einen starken Unternehmenssinn sowie Kreativität verfügt, hat sie direkt nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Studiums begonnen, Vollzeit an ihrem Start-up zu arbeiten.

Mehr Informationen findet Ihr unter www.urbankissed.com.


Text/Bild: Urbankissed