Raffiniert kann so einfach sein!

Tipps für schöne Flechtfrisuren

Ein schlichter Zopf ist Euch zu langweilig? Mit schönen Flechtfrisuren bringt ihr Eure Haarpracht auf ein neues Level! 

Bubble Braids

Lässige Bubble Braids sind ein Stylingtrend, der bereits letzten Sommer mega angesagt war und auch in 2021 wieder eine große Rolle spielen wird. Und so funktioniert‘s: Bindet Euch einen tiefen oder hohen Zopf. Unterteilt ihn im Abstand von ca. fünf Zentimetern in kleine Bubbles und fixiert diese mit einem Haargummi. Anschließend lockert Ihr alles ein wenig auf, indem Ihr die Haare etwas rauszieht. Zum Schluss mit Haarspray fixieren – fertig ist das easy-peasy Trend-Styling!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Beauté Test Officiel (@beautetestcom)

Seitlich für den Sommer-Looks

Als absoluter Trend der Saison gilt der seitliche Flechtfrisuren. Je voluminöser und griffiger, desto dramatischer seine Wirkung – damit ist diese Flechtfrisur eine spannende Abwechslung zur Hochsteckfrisur. Und so geht’s: einen seitlichen Pferdeschwanz binden, rausfallende Strähnen am Hinterkopf mit Haarnadeln festmachen, den Zopf mit einer Toupierbürste gegen den Strich bürsten, gewohnt flechten und mit Haarspray fixieren. Fertig ist der lässige Stilbruch zum Kleinen Schwarzen.

Werbung

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von (@danop_fotografie)

Fischgrät für’s Büro

Der Fischgrätenzopf verträgt sich prima mit dem Pariser Chic à la Bubikragen-Bluse und ist damit perferkt für’s Office geeignet. Hierfür einen tiefsitzenden Pferdeschwanz binden, die Haare in zwei breite Partien aufteilen, abwechselnd eine dünne Haarsträhne von der rechten Partie und dann eine von der linken Partie in die Mitte legen bis der Zopf komplett geflochten ist. Fertig.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Sanotint Schweiz (@sanotint_ch)

Französischer Zopf

Der französische Zopf passt zu einem sportlichen Look. Und damit er zu einem doppelten Hingucker wird, flechten wir den französischen Flechtzopf einfach doppelt. Hier trifft Coolness auf Tradition: einfach das Deckhaar auf beiden Seiten des Kopfes weit oben fassen und jeweils in drei Strähnen aufteilen – auf jeder Seite soll ein eigener französischer Zopf entstehen. Hierfür flechtet ihr gewohnt los und nehmt nach und nach Strähnen vom Oberkopf mit in den Zopf bis Ihr unten angekommen seid.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von hairstyle braids (@hair_stylet)

Das interessiert Dich auch

Boxer Braids à la Kim Kardashian sind auch absolut im Trend. Die eng geflochtenen Zöpfe zieren die Köpfe vieler Stars und Blogger. Sollte man also kennen!

Titelbild: ©AleksandarNakic on iStock