Suachst no a Dirndl?

[dropcap size=big]W[/dropcap]enn sich die Madl die Haare flechten und sich in enge Trachten werfen, sind die Wiesn nicht mehr weit! Doch so traditionell auch das weltgrößte Volksfest ist, das Dirndl von heute geht mit der Mode. Wir haben uns oans, zwoa Trachten-Trends etwas genauer angesehen.

Aus lang wurde kurz: Einst war das Dirndl knöchellang, in gedeckten Farben gehalten und blitzte das Dekolleté einmal hervor, war es immer noch größtenteils durch eine feine Strickjacke verdeckt – mit langen Ärmeln, versteht sich. Doch züchtig war gestern: die Dirndl-Trends sind bunt, verspielt und brechen mit ordentlich Sex-Appeal den traditionellen Wiesn-Dresscode.

©C&A

Dabei ist die Auswahl so groß wie die Stile der Saison: Da wäre der unschuldige Look mit sanften Pastelltönen, Spitze und Seide. Der ausgefallene mit Knallfarben oder der rockige mit Sternchendessin und Patches der Lieblingsband.

Werbung

Und wer nun meint, die trendigen Trachten sind unbezahlbar, für den haben wir gute Nachrichten. Denn ähnlich unterschiedlich wie die Stile, sind auch die Preisklassen: das fängt bei Modellen von der Stange für unter 100 Euro an und endet bei Haute Couture-Entwürfen mit handbestickten Perlen und anderen außergewöhnlichen Details, die preislich nahezu keine Grenzen kennen.

©Impressionen

©Impressionen

So, nun aber ab ins Bierzelt, und Schürzen-Schleife binden nicht vergessen! Hier gilt nach wie vor die Regel: Schleife auf der rechten Seite bedeutet vergeben, links ledig – eine Tradition, die wohl nie aus der Mode kommen wird.

Tipps für den passenden BH haben wir auch für Euch: Dirndl-BHs sorgen für ordentlich Holz vor der Hütte!