Bereits seit tausenden von Jahren ist die Menschheit auf der Suche nach der Quelle der ewigen Jugend, einem Wasser, welches dem, der es trinkt ewiges Leben schenken soll. Tja, leider alles nur ein Mythos, jedoch gibt es Wirkstoffe, die dieser Quelle schon sehr nahe kommen. Ewig lebt man davon zwar nicht, aber immerhin lässt sich der Alterungsprozess zumindest optisch hinauszögern. Der Wirkstoff Retinol ist so eine Wunderwaffe, die der Haut Jugendlichkeit schenkt. 

Mit zunehmendem Alter verliert die Haut an Elastizität und Stärke, wird schlaff und es bilden sich Falten. Ein Prozess, der mit der Zeit jeden von uns trifft. Neben der natürlichen Hautalterung beeinflussen UV-Strahlung und natürlich auch die Gene diesen Prozess. Grund dafür ist der Verlust von Vitamin A in der Haut, welches wichtig für das Wachstum der Hautzellen und die Bildung von Kollagen ist. Mit Pflegeprodukten mit Retinol kann man dem Verlust von Vitamin A entgegenwirken.

Anti-Aging Produkte

© iStock.com/gruizza

WAS GENAU IST RETINOL?

Retinol ist die reinste Form von fettlöslichem Vitamin A1 und damit ein hochwirksamer und vor allem natürlicher Wirkstoff gegen Faltenbildung, denn Vitamin A ist wichtig für das Wachstum der Hautzellen. Mit zunehmenden Alter wird den Hautzellen immer mehr des Vitamins entzogen, sodass die Haut an Elastizität verliert und Falten entstehen. Auch die UV-Strahlung trägt dazu bei, dass der Körper an Vitamin A verliert. Durch bestimmte Nahrungsmittel, wie zum Beispiel Aprikosen, Karotten, Spinat, Milchprodukte, Eier oder Fisch, nimmt der Körper zwar Vitamin A auf, mit zunehmendem Alter ist er jedoch nicht mehr in der Lage, das Vitamin in Retinol umzuwandeln und Falten aufzufüllen. Aus diesem Grund kann mit Pflegeprodukten, die Retinol enthalten nachgeholfen werden.

WIE WIRKT RETINOL?

Der Wirkstoff Retinol soll die Kollagen-Produktion anregen, Falten auffüllen, die Haut glätten und den Alterungsprozess der Haut insgesamt verlangsamen. Auch eine Hautalterung durch Sonnenschäden soll mit Retinol behoben werden. Bereits eine geringe Menge Retinol (0,01 Prozent) soll ausreichen, um das Hautbild zu verbessern. Studien zufolge verfügt die Haut nach mehrwöchiger Anwendung mit Retinol-Produkten über nachweislich mehr Kollagen und ist damit straffer. Auch die Dicke der Haut soll nach rund vier Wochen verstärkter und das Hautbild insgesamt verbessert sein – Erweiterte Poren sollen kleiner werden, Falten und Pigmentflecken verschwinden. Auch bei Hautunreinheiten und Akne sollen Produkte mit Retinol helfen, das Hautbild zu verbessern.

Hautpflege mit Retinol

© iSock.com/puhhha

WIE SIND PRODUKTE MIT RETINOL ANZUWENDEN?

Pflegeprodukte mit Retinol sollten am Abend aufgetragen werden, um den Reparaturprozess der Haut in der Nacht zu unterstützen. Tagsüber können die Produkte auch verwendet werden, jedoch nur in Kombination mit einem Sonnenschutz, da das Vitamin bei Kontakt mit Sonnenlicht seine Wirkung verlieren kann. Da es sich bei Retinol um eine hochwirksame Substanz handelt, sollte mit einer geringen Dosis begonnen werden. In Deutschland ist Retinol nur in einer Dosierung von bis zu 0,3 Prozent frei verkäuflich. Höhere Dosierung sind verschreibungspflichtig und nur auf Anweisung eines Dermatologen zu verwenden. Retinol-Produkte sollten zunächst nur zweimal pro Woche aufgetragen werden. Kommt man damit zurecht, kann man sich langsam steigern. Zu Beginn der Anwendung können verschiedene Hautirritationen auftreten, die nach einigen Tagen jedoch wieder abklingen sollten.

kombiprodukte pflege haut

© iStock.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die Zeichen der Zeit helfen auch andere Produkte! Ein ebenso beliebter und effektiver Wirkstoff ist das Anti-Aging-Wunder Hyaluronsäure aber auch Rosehip Oil sorgt für makellose Haut. Für die empfindliche Augenpartie eignen sich Augenmasken und -patches besonders gut.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!