Balayage soll normalerweise für einen besonders natürlichen Farbverlauf sorgen, jetzt bekommt die beliebte Färbetechnik jedoch ein farbenfrohes Update und wird zu Pastelage – dabei werden statt natürlicher Nuancen pastellfarbene Highlights gesetzt. 

Pastellfarbene Mähnen verzaubern uns bereits seit einiger Zeit, doch die verspielten Looks waren bisher nicht immer alltagstauglich und beschränkten sich dann doch eher auf die Festivalsaison. Das ändert sich ab sofort, denn Rosé, Flieder, Pfirsich und Co. treffen auf die beliebte Balayage-Technik – das ganze nennt sich dann Pastelage und wird also ebenso wie Balayage frei Hand ins Haar gepinselt, wobei die sonst so natürlichen Farben durch Highlights in sanften Pastelltönen ersetzt werden.

Pastelage bringt nicht nur ein bisschen Farbe in die kalte Jahreszeit, sondern ist auch so dezent, dass man es problemlos im Alltag und sogar im Office tragen kann. Der Haarfarbentrend passt sowohl zu hellen als auch zu dunklen Haaren sehr gut. Dunkles Haar muss dafür allerdings in den Längen und Spitzen aufhellt werden, damit der Farbverlauf zu erkennen ist. Dank der unterschiedlichen Nuancen, die möglich sind, steht dieser Farbtrend außerdem jedem Hautton.

Werbung

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!