Taschen-Liebhaber aufgepasst: XXL-Shopper bleiben auch diese Saison im Schrank, denn jetzt haben die ganz Kleinen ihren großen Auftritt. Nachdem Modemädchen bereits ausgiebig ihre Mini Bags spazieren führten, scheint es so, als ob Taschen gar nicht mehr klein genug sein könnten – Micro Bags sind jetzt das Trend-Format der Stunde.

Eine Micro Bag ist keine herkömmliche Handtasche, denn sie besitzt oftmals gerade mal das Fassungsvermögen einer Frauenhand und daher keinerlei Nutzaspekt. Deshalb beschränken wir uns beim Inhalt auf das Nötigste: EC-Karte, Schlüssel und Lippenstift. Manchmal sind die Täschchen nämlich so winzig, dass nicht mal mehr das Smartphone reinpasst. Aber weniger ist ja bekanntlich mehr 😉

micro-bag

Angefangen hat der Micro Trend mit Chloé, Louis Vuitton, Fendi und Co., die kleine Mini-Versionen ihrer angesagtesten It-Bags herausgebracht haben. Trotz des kleinen Formats, das zugegebenermaßen ja doch recht unpraktisch ist, haben die Micro Bags jedoch eine ganz große Wirkung und sind zu einer Mischung aus Accessoire-Liebling und Schmuckstück avanciert.

micro-tasche

Egal ob bunt bestickt, bemalt, mit Comic-Aufdruck, Fransen, Patches, Marken-Logo, im Used-Look, in Pastell-Tönen oder in knalligen Neon-Farben – Die kleinen Wegbegleiter lassen kaum Wünsche offen, schmücken jedes Outfit und können cross body, über die Schulter oder in der Hand getragen werden.

mini-handtasche-dune-london

Und sollte die Micro Bag allein doch mal zu wenig sein, kann sie als stylischer Anhänger an einem großen Modell getragen werden. So habt ihr Schlüssel, Lippenstift und Co. sofort griffbereit 😉

DAS WIRD DICH AUCH INTERESSIEREN

Taschen werden kleiner, Gürtel dafür immer größer: Der Fokus liegt jetzt auf XXL-Gürteln und Korsagen. Accessoires sind immer richtige Hingucker und mit diesen Stylingtricks bringt ihr sie ganz groß raus.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!