loni baur make-up trends
Nostalgie und softer Glamour

Loni Baur präsentiert die Make-Up Trends für 2021

Es wird ein spannendes Jahr – auch für Loni Baur. Als eine der Besten ihrer Branche steht die Make-Up-Artistin mit ihrem ganzheitlichen Verständnis für das Zusammenspiel von Beauty, Kunst und Fashion für Kreativität und technische Perfektion. Auch wenn keiner so genau weiß, was 2021 sonst noch so für uns bereithält, mit den Beauty Trends für dieses Jahr kennt sich der Profi bestens aus. Loni zeigt, dass wir nun – inspiriert von der Nostalgie vergangener Jahrzehnte – zumindest mit unseren MakeUp-Looks endlich in den neuen, bunten und leichten Twenties ankommen.

Nostalgie

Die späten 80er und frühen 90er Jahre kommen zurück – natürlich mit einem Update. „Sichtbarer Blush, schattierte Augen, pudrige Texturen, gerahmte Lippen und viel Mascara: Mehr ist mehr! Die Farbpalette schwankt zwischen Braun- und Rose-Nuancen und blauen Akzenten. Ein bisschen Lady Di, ein bisschen Cindy Crawford und viel Glamour – allerdings ohne Glitzer – machen den Look in 2021 aus“, verrät Loni. Auch Serien wie The Crown, Instagram-Accounts wie Old Prada oder Stars wie Bella Hadid feuern den Trend laut ihr zusätzlich an. Was jetzt allerdings anders ist: „Rouge und Co sind nicht mehr ’staubig‘, sondern eher samtig, so dass die Haut eine gewisse Natürlichkeit behält.“

High Brow

Auch die feine Braue erlebt in 2021 ein Revival. Wie Loni betont, handelt es sich dabei aber nicht mehr um bis auf wenige Härchen dünn gezupfte Brauen, sondern um einen Effekt, der sich ganz leicht schminken lässt: Dabei werden die Augenbrauen mit Concealer abgedeckt und eine neue Form einfach darüber gemalt. Die Inspiration liegt hier auch in den 90s sowie in den 20er und 30er Jahren. „Definitiv ein gewagter Look – der sich aber nach und nach mehr etablieren wird.“

Werbung

Softcore

Weniger harte Kanten, mehr weiche Formen: 2021 wird softer! „Ob bei Lippen, Eyeliner, Lidschatten oder Blush – scharfe Linien verschwinden hier langsam. Das liegt auch daran, dass Pinsel und Tools für den Heimgebrauch immer besser werden, sprich fast Profi-Niveau erreichen und das Verblenden dadurch immer einfacher wird.“ Außerdem wirkt der Look romantischer, verträumter und zarter – ein guter Kontrast zur Realität.

Applications

Für Loni inspirieren auch technische Features wie die Facefilter aus Instagram, Snapchat und Co neue Entwicklungen in den Beauty Trends. „Durch Facefilter haben wir uns an intensivere Effekte im Gesicht gewöhnt und betrachten Glitzer oder Perlen nicht mehr nur als extravagantes Accessoire für besondere Gelegenheiten.“ Kleine Perlen zum Aufkleben, Blattgold oder Glitter werden uns laut der Expertin im neuen Jahr auch im Alltag noch üppiger schmücken, besonders rund um die Augen. „Der Trend ist genauso einfach umzusetzen wie ein Facefilter und dadurch absolut alltagstauglich – einfach aufkleben oder auftupfen, fertig!“

loni baur weiss

Bild: PR

Textur

In den Texturen, zu denen wir in diesem Jahr greifen, reflektiert sich laut Loni der Gegentrend zu den Strapazen des letzten Jahres: „Immerhin im Make-up gibt es jetzt Leichtigkeit! Lippenfarben als leichte Cremes oder Gele, zarte Blushes zum Auftupfen, Mascara, die sich wie “ungetuscht” anfühlt: Schminke wird dank neuer Rezepturen, Technologien und Inhaltsstoffe immer unbeschwerter. Das Gesicht fühlt sich so herrlich leicht und beinahe “nackt” an und gleichzeitig lassen sich diese Texturen auch einfach auftragen, dosieren und verblenden.“

Farben

Obwohl Loni Baur als Künstlerin nicht nur an Farb-Trends glaubt, sondern eher in Looks und Texturen denkt, werden laut ihr Rottöne für das Augen-MakeUp, die eine gewisse Expertise erfordern, auch im Mainstream ankommen. „Von Rubin bis Kirsche sind Rottöne jetzt auch bei Lidschatten und Eyeliner präsent, und die Richtung entwickelt sich weiter bis hin zu Orange. Ob ausgewaschenes Apricot, glänzendes Bronze oder Korall, spätestens im Sommer sehen wir mehr Tequila Sunrise als Burgunder!“ Auch Oliv-Nuancen sind für die MakeUp-Artistin eine Trend-Farbe: „Sie werden das coolere Braun und stehen tatsächlich jedem. Zusätzlich machen sie den Look spannend, ohne unnatürlich zu wirken.“ Besonders toll kommen mit dem Ton auch Finishes zur Geltung: „Egal ob ein matter, softer Liner oder ein Creme-Lidschatten mit samtigem Finish, in Kombination mit einem leichten Blush sind Oliv-Nuancen immer schick und edel.“

Über Loni Baur

Loni Baur zählt zu den Besten ihrer Branche. Als Make-Up Artist kreiert sie kreative, detailverliebte und moderne Looks für Kampagnen und Editorials, Runwayshow und Red Carpet Events.

Mit einem ganzheitlichen Verständnis für das Zusammenspiel von Beauty, Kunst und Fashion steht sie für Kreativität und technische Perfektion. Sie versteht es wie kaum jemand sonst, mit immer wieder neuen Looks zu überzeugen und aktuelle Trends in ihrer Arbeit aufzugreifen. Loni ist bekannt für ihre Vielseitigkeit und ihr Feingefühl dafür, mit Farben, Texturen und Details zu spielen. Vom minimalistischen Look bis hin zur opulenten künstlerischen Interpretation – in jeder ihrer Arbeiten spiegeln sich ihr Anspruch, ihre Leidenschaft und ihr Engagement wider.

Für Editorials in den renommiertesten Fashion- und Beauty- Publikationen wie Elle, Harper’s Bazaar, Tush und Vogue arbeitete sie bereits mit Stars wie Gigi Hadid, Charlène von Monaco, Lenny Kravitz, Bar Refaeli, Nena, Gisele Bündchen, Cara Delevingne und Toni Garrn zusammen. Als Head of Make-up war sie auf zahlreichen Fashion Shows für die Looks von Hugo Boss, Lala Berlin, Escada, Kaviar Gauche, Michael Sontag verantwortlich und kooperiert regelmäßig mit Luxusmarken wie Chanel, Armani, Dior, Gaultier und Chloé. Loni Baur lebt mit ihren beiden Kindern und ihrem Mann in der Nähe von Hamburg und arbeitet international. lonibaur.com

Loni Baur front

Bild: PR

Text/Bild: PR