Pantry Porn klingt ein wenig unanständig, ist aber absolut jugendfrei. Hinter dem Begriff steckt ein neuer Living-Trend, den wir Euch heute zeigen und erklären.

Pantry Porn fand in den USA seinen Ursprung taucht jetzt auch bei uns auf. Fans des Pantry Porns vertreiben jetzt die Unordnung in ihrer Vorratskammer und machen diese zu einem Ort, der genauso durchgestylt ist wie der Rest der Wohnung – und damit Instagram-tauglich. Kritiker halten das Ganze für ziemlich übertrieben, doch der neue Trend hat einen großen Vorteil: Ihr findet Lebensmittel, Zutaten und Co viel schneller! Wir geben Euch Tipps, wie Ihr Eure Vorratskammer aufhübscht. Ihr habt keinen extra Raum für Vorräte? Kein Problem, der Trend lässt sich auch auf die Küche anwenden.

ARRANGIERT EURE VORRÄTE IN GRUPPEN

Ob Vasen, Pflanzen oder Figuren: Deko kommt am besten zur Geltung, wenn sie in Gruppen arrangiert ist. Und das gilt auch für die Zutaten in der Vorratskammer: Stellt passende Olivenölflaschen zusammen an eine Stelle und platziert Gewürze direkt neben anderen Gewürzen. Sortieren könnt Ihr auch nach verschiedenen Themen: Dann kommen in die eine Ecke Backzutaten, während Müsli, Cornflakes und Toast in den Frühstücksbereich wandern.

Werbung

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von The Intentional Organiser (@theintentionalorganiser) am

SORTIERT NACH FARBEN

Das ist vor allem etwas fürs Auge: Sortiert Nudelpackungen, Tassen und Fläschchen nach Farben. Dadurch wirkt Eure Vorratskammer wunderbar harmonisch und Ihr habt richtig Lust, sie zu betreten. Perfekt geeignet ist diese Methode auch für Eure Koch- und Notizbücher, die Ihr zusätzlich nach der Größe sortieren und mit schönen Buchstützen komplettieren könnt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nicole Gonzalez | FL Realtor 🔑 (@nicolegonzalez_realtor) am

GREIFT ZU STILVOLLEN GLÄSERN UND DOSEN

Füllt Eure Vorräte in Glasbehälter um. Das sieht stilvoll aus und hat den Vorteil, dass Ihr auf den ersten Blick seht, wie viel Mehl und Zucker Ihr noch zu Hause habt. Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr die Gläser mit einem Etikett beschriften und zusätzlich notieren, wann Ihr die Lebensmittel gekauft habt. Auch schöne Dosen eignen sich perfekt als Aufbewahrungsmöglichkeit.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Unboxed Organizers (@unboxedorganizers) am

Affiliate

TABLETTS UND KÖRBCHEN SORGEN FÜR ORDNUNG

Wir haben doch alle diese eine Schublade, in die wir all das stecken, was keinen festen Platz hat – die Küchenschere, Büroklammern, Frischhaltefolie oder Gummis. Um Ordnung zu schaffen, räumt Ihr Kleinigkeiten in hübsche Körbe. Flaschen und Döschen könnt Ihr jeweils auf Tabletts stellen und so optisch voneinander trennen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Monique Makes Food (@moniquemakesfood) am

Affiliate

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN

Wer Lust hat, im Garten etwa zu tun oder den Balkon verschönern möchte: Wir sagen Euch, was jetzt zu tun ist. Wer sich lieber beim Sport auspowern möchte, kann Home Work-outs probieren. Ausruhen könnt Ihr danach beim Serienschauen. Auf der Suche nach etwas Neuem? Das sind unsere Serien-Tipps und Highlights.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!