hipi faible lanolin
Zertifiziertes Bio-Wollwachs

Lanolin ist die Superkraft der Lippenpflege von Hipi Faible

Hipi Faible ist eine aufstrebende Beautybrand aus Koblenz, die es sich zum Ziel gemacht hat, die Lippenpflege neu zu definieren: hochwertig, natürlich und effektiv. Das Gründerehepaar Dr. Julia und Peter Adams setzen dabei auf Pflegeprodukte in Bio-Qualität „Made in Germany“.

Weltneuheit: Zertifiziertes Bio-Wollwachs

Das Besondere: Lippenbalsame, Lippenwachse sowie Lippenpeeling basieren auf Lanolin (Wollwachs). Aber das ist noch nicht alles: Das für die „Hipis“ verwendete Wollwachs ist cosmos organic zertifiziert und damit ist Hipi Faible die bisher einzige Marke weltweit, die auf Wollwachs in der hochwertigen Bio-Qualität setzt. Peter Adams erklärt, was das im Detail bedeutet: „Unserem deutschen Lieferanten ist es nach zehn Jahren Entwicklungsarbeit gelungen, eine durchgehend nachhaltige und ökologische Prozesskette aufzubauen. Das Wollwachs stammt aus Patagonien im Süden von Argentinien. Dort sind die klimatischen und geografischen Gegebenheiten optimal für eine biologische Tierhaltung. Es ist sehr kalt und trocken, wodurch es generell schon wenige Insekten gibt. Und außerdem bietet Patagonien riesige naturbelassene Flächen, so dass die Schafe ganzjährig in Freiheit leben“.

PM Hipi Faible Bio-Lanolin August-7

©Hipi Faible

Bio-Wollwachs in Premium-Qualität

Wollwachs gibt es in verschiedenen Qualitäten was Reinheit, Allergiepotential aber auch Tierhaltung betrifft. Bei Hipi Faible wird in jeder Hinsicht die beste Qualität verwendet. So werden Pestizidrückstände auf ein Minimum reduziert und befinden sich weit unterhalb der zulässigen Grenzwerte des europäischen Arzneibuches (Ph. Eur.). Ebenfalls werden die freien Wollwachsalkohole garantiert auf einen Wert unter drei Prozent reduziert und bei der Tierhaltung setzt die Qualität aus Patagonien weltweit Maßstäbe. Die Schafe leben das ganze Jahr über in Herden in freier Wildbahn und werden einmal im Jahr zur Schur eingeholt. Jetzt stellt sich natürlich aber noch die Frage, warum überhaupt Pestizide enthalten sind und warum man den Anteil der freien Alkohole reduzieren sollte. Dazu ist wichtig zu wissen, dass Schafe nach dem Scheren mit einem Puder eingerieben werden, welches die Haut vor Parasiten und Ungeziefer schützt. Dies ist – zum Wohle des Tieres – zwingend notwendig. Die im Puder enthaltenen Pestizide sind dadurch natürlich auch zu einem gewissen Anteil im Rohwollfett enthalten. Bedingt durch die klimatischen Gegebenheiten in Patagonien gibt es dort deutlich weniger Insekten als zum Beispiel in Australien, einem der größten Produzenten von Wollwachs. Dies erlaubt den Einsatz von milderen und vor allem deutlich weniger Insektenschutzmitteln. Die letzten Rückstände werden durch eine hochwertige Aufbereitung in Deutschland dann weit unter die zulässigen Grenzwerte reduziert. Die freien Wollwachsalkohole haben eigentlich eine pflegende Eigenschaft, können jedoch auch Allergien auslösen. Wie viele Stoffe aus der Natur ist eben auch Wollwachs ein potentieller „Allergen-Kandidat“. Durch das Reduzieren der freien Wollwachsalkohole auf unter drei Prozent ist das Risiko, eine Allergie auszulösen, nur noch minimal. Peter Adams erläutert: „Unser Lieferant bezeichnet die Qualität sogar als hypoallergen und sie entspricht europäischer Pharma-Qualität. Daher wird diese Variante speziell für den Einsatz in Babyprodukten empfohlen. Viele Mütter werden mit diesem tollen Rohstoff wohl schon in Brustwarzensalben oder Heilwolle Bekanntschaft gemacht haben – wir fanden, dass es unter diesen Bedingungen auch sehr gut für Lippenbalsame geeignet ist“.

Werbung

Der Superstar Wollwachs bildet mit meist 80 Prozent den Grundstein der Lippenpflege-Rezepturen von Hipi Faible. Studien zufolge kann Wollwachs die Rauheit der Haut innerhalb einer Stunde um 40 Prozent reduziert. Dabei wirkt es quasi semi-okklusiv. Das heißt: Es zieht langsam ein, schleust weitere Pflegewirkstoffe ein und bildet eine strapazierfähige Schutzschicht, die vor Austrocknung und potenziell schädlichen Umwelteinflüssen bewahrt. Ideal also, um es mit anderen pflegenden Inhaltsstoffen wie z. B. Aloe Vera, Manuka-Honig, Sheabutter, Jojobaöl oder Hyaluronsäure zu vereinen. Übrigens: Auf Mineralölauszüge – die oftmals in konventioneller Lippenpflege zu finden sind – sowie auf Parabene, PEGs, Silikone, Phthalate, Mikroplastik und synthetische Duftstoffe verzichtet Hipi Faible gänzlich. Alle Produkte sind mit dem NC Natural Cosmetics-Siegel zertifizierte Naturkosmetik.

PM Hipi Faible Bio-Lanolin August-5

©Hipi Faible

Aktuell im Sortiment: Lippenbalsame, Lippenwachse, Lippenpeeling, ein kühlender leichter Lippen-Plumper mit Minzöl und wärmender Volumen-Booster mit sehr scharfem Chiliöl.

Alle Produkte sind auf www.hipifaible.de ab 9 Euro erhältlich.


Text/Bild: PR | Hipi Faible