Wir sollen jeden Tag reichlich Wasser trinken, doch mal ganz ehrlich: Findet Ihr das nicht auch mit der Zeit ziemlich fad? Klar könnten wir unser Flüssigkeitslevel mit anderen Getränken wie Limonade oder Cola oben halten, aber leider sind die auch ganz schön ungesund. Ein Drink, der unserem Körper hingegen gut tut und noch dazu lecker ist, ist Gurkenwasser. Wir verraten Euch, was drinsteckt, und wie Ihr Euer Gurkenwasser ganz leicht selbst herstellen könnt.

WARUM WIR JETZT GURKENWASSER TRINKEN

In Gurkenwasser steckt eine Menge Gesundes: Es enthält die Vitamine B, C und K sowie viel Kalium und Eisen. Das Wasser hält unseren Säure-Basen-Haushalt in Balance und kann dabei helfen, Krankheiten vorzubeugen. Darüber hinaus soll es schlechten Atem verhindern und Sodbrennen lindern. Noch dazu schmeckt das Gurkenwasser richtig lecker und wird zu einem erfrischenden Drink an heißen Tagen. Und wir haben gute News an alle, die ein paar Pfunde verlieren möchten. Gurkenwasser hilft nämlich auch beim Abnehmen. Es ist sättigend und kann so Euren Heißhunger in Zaum halten.

frau schneidet frische gurke

©iStockphoto | serezniy

SO STELLT IHR GRURKENWASSER SELBST HER

Gurkenwasser erhaltet Ihr im Supermarkt, könnt es aber schnell auch selbst herstellen. Dazu füllt Ihr eine Karaffe mit Wasser, schnibbelt eine Gurke klein und werft Scheiben in das Wasser. Wie viele Ihr verwendet, ist Geschmackssache. Je mehr Scheiben es werden, desto intensiver schmeckt Ihr das Aroma der Gurke. Lasst Euer Wasser ein paar Stunden ziehen. Tipp: Greift Ihr zu Biogurken, müsst Ihr sie nicht schälen, sondern könnt sie inklusive Schale in die Karaffe werfen.

LECKERE VARIATEN DES IT-DRINKS

Euer Gurkenwasser könnt Ihr nach Wunsch variieren. So könnt Ihr etwa Erdbeerstückchen, Zitrone oder Ingwer hinzufügen und damit den Geschmack verändern. Ebenso gesund wie das klassische Gurkenwasser sind außerdem Gurkensäfte, Gurkensmoothies und Gurkenshakes. Möchtet Ihr die Gurke pur trinken, zerkleinert Ihr ein paar Gurkenscheiben im Mixer und schon ist Euer Smoothie fertig. Mischt Ihr das Ganze mit Buttermilch, entsteht ein leckerer Shake. Auch bei Eurem Gurkensaft könnt Ihr nach Herzenslust experimentieren. Fügt etwas Apfelsaft hinzu oder mixt den Saft mit Orangensaft. Mögt Ihr es etwas süßer, könnt Ihr ein wenig Honig hineinmischen.

DAS KÖNNTE EUCH AUCH INTERESSIEREN

Ihr habt Stress? Dann hilft Euch vielleicht dieses Lavendel-Trendgetränk, das auch einen gesunden Schlaf fördert. Was noch gegen Einschlafprobleme wirken kann? Wir haben ein paar Tipps. Außerdem stellen wir Euch fünf Frauen vor, die uns inspirieren.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!