FASHION WEEK BEI BIKINI BERLIN

[dropcap size=big]D[/dropcap]ie Concept Shopping Mall erwartet die Modewelt mit der ersten deutschen B2B und B2C Fashion- Messe, neuen Mietern, einer interaktiven Kunstinstallation sowie einer neuen Bar.

Über einen Zeitraum von insgesamt sechs Wochen veranstaltet die Concept Shopping Mall gemeinsam mit Go-PopUp die erste deutsche B2B und B2C Messe „Go-BIKINI BERLIN“ mit den Schwerpunkten Start-Up, Lifestyle und Fashion. Go-PopUp verbindet Marken und kreative Unternehmen mit Vermietern und Immobilienbesitzern, um Pop-up Ideen zu verwirklichen. Anlässlich der Berliner Fashion Week bitten die Organisatoren nun vom 5. bis 17. Juli zur „Trade & Shop by Go-BIKINI BERLIN“ und bieten damit jungen Designern und Labels eine vielversprechende Plattform. Das neue Konzept richtet sich gleichermaßen an Fachpublikum und modeinteressierte Endverbraucher, denn es erlaubt den Designern erstmalig den Verkauf der aktuellen Kollektion sowie die Präsentation der kommenden Sommer-Kollektion 2016. Unter den teilnehmenden Labels sind unter anderem Esther Perbandt, Kaseee, Studio Gampe, Bèlier, Valmano und Krill Berlin.

bikini-1

©Bikini Berlin

Zeitgleich wird eine interaktive Kunstinstallation im Erdgeschoss der Concept Shopping Mall von sich reden machen, für die das Berliner Künstlerkollektiv Via Grafik rund 2.700 Meter Faden – Basis jeder Modeschöpfung – verarbeiten wird. Eine 6 x 6 Meter große begehbare Skulptur aus Zwirn in auffälligem Farbenspiel dient der Kommunikation von Veranstaltungen und Highlights bei BIKINI BERLIN während der Modewoche. Besucher können in der außergewöhnlichen Installation Hinweise zu den einzelnen Mieter-Aktionen entdecken. Zudem präsentiert hier täglich ein anderer Mieter der Concept Shopping Mall seinen „Look of the Day“.

Werbung

Pünktlich zur Berliner Fashion Week können sich Besucher zudem auf neue BOXES-Mieter freuen: In BOX Nr. 14 trifft das junge Oberhausener Label Haze & Glory mit seiner Damen- und Herrenkollektion im Used-Look den Zeitgeist. Die sportlichen Sonnenbrillen von Oakley sind in der BOX Nr. 15 vertreten. Das französische Kult-Schuhlabel Espadrij hat die BOX Nr. 17 angemietet und präsentiert die berühmten Sommerschuh-Klassiker aus Canvas. Go-PopUp wird weitere fünf BOXES individuell bespielen.

Und da Partys zur Modewoche gehören wie Laufstege und Models wird auch bei BIKINI BERLIN im Rahmen von zwei Veranstaltungen gefeiert: LNFA lädt in seine zwei Stores im ersten Obergeschoss der Concept Shopping Mall am 5. Juli 2015 um 19 Uhr zur „Fashion Week Opening Party“ gemeinsam mit dem Frauenmagazin Jolie sowie zum Blogger-Event „Blogwalk x AJOURÉ“. Anmeldung und Informationen über www.lnfa-shop.de.

©Bikini Berlin

©Bikini Berlin

Eine schöne Aussicht für Berliner und Berlin-Besucher bietet eine neu eröffnete Bar im zweiten Obergeschoss des Bikinihauses mit angrenzender Terrasse. In der Francucci Apéro Bar „Schöne Aussicht“ gibt es bis zum 31. Oktober 2015 neben einem einmaligen Blick auf den Breitscheidplatz einen typischen Apéro. Mit Tannen und außergewöhnlichen Sitz- und Liegegelegenheiten aus Holz-Paletten, kühlen Drinks und feinem Finger-Food sorgt Franco Francucci für ein urbanes Chill-Out-Erlebnis mit Alpen-Flair. Seit 1996 ist Franco Francucci mit seinem beliebten Restaurant „Francucci’s“ am Kurfürstendamm vertreten.

Sämtliche Highlights während der Fashion Week bei BIKINI BERLIN finden Ihr unter www.bikiniberlin.de.

Werbung

BIKINI BERLIN
Budapester Straße 42-50
10787 Berlin

Trade & Shop by Go-BIKINI BERLIN
Öffnungszeiten: Mo. bis Sa.: 10 bis 20 Uhr
Sonderöffnungszeiten für Einkäufer möglich

Teilnehmende Labels: Esther Perbandt, Artshock, Kaseee, Studio Gampe, Bèlier, keisukeyoneda, Beatrace Afrika, Mikky Melon, Valmano, Captain Skirt, Stephanie Kahnau, Altendorfer, Wolff Apparel, Krill Berlin, 1979

Quelle/Bildquelle: Bikini Berlin