Ihr habt keine Lust mehr auf planloses Sender-Hopping? Dann holt Euch doch mit Netflix, Amazon Prime oder Maxdome Euer ganz persönliches Wunschkino auf die Mattscheibe. Damit Ihr kein Serien-Highlight mehr verpasst, geben wir Euch einen Einblick in die aktuelle Watchlist der BEAUTYPUNK-Redaktion!

CHRISTINAS WATCHLIST: THE SINNER (NETFLIX)

Lust auf Binge Watching am Wochenende? Dann ist die achtteilige Crime-Serie „The Sinner“ genau das Richtige für Euch, denn einmal angefangen, kann man sich von der spannenden Story nicht losreißen und bleibt selbst am Ende noch sprachlos zurück. Worum geht’s? „The Sinner“ stellt den klassischen Ablauf eines Krimis auf den Kopf, denn nach einem dramatischen Mord dreht sich alles um die Frage nach dem Motiv, denn der Täter steht von Anfang an fest: die Hausfrau Cora Tannetti (gespielt von Jessica Biel) sticht während eines Strandbesuchs mit ihrer Familie wie im Wahn auf einen Fremden ein und tötet ihn. Was sie dazu veranlasst hat, weiß niemand – noch nicht einmal sie selbst. Gemeinsam mit Detective Harry Ambrose (gespielt von Bill Pullman) macht sie sich auf die Suche nach dem Motiv und führt ihn mit jeder Episode tiefer und tiefer in ihr Unterbewusstsein. Dabei verliert nicht nur sie immer wieder den Durchblick, sondern auch der Zuschauer. Hobbypsychologen müssen also ganz stark sein, denn immer wenn man glaubt, man hätte die Story durchblickt, macht der vermeintliche rote Faden einen Schlenker und führt zu einer neuen Theorie. Die US-Serie basiert auf dem Roman „Die Sünderin“ von Petra Hammesfahr und steht seit November 2017 auf Deutsch und Englisch zur Verfügung.

CHRISTINAS WATCHLIST: GLITCH (NETFLIX)

„Glitch“ ist keine Neuauflage vom Zombie-Dauerbrenner „The Walking Dead“, trotzdem spielen Untote in der australischen Mysterie-Serie eine zentrale Rolle: sieben ehemalige Bewohner der Kleinstadt Yoorona stehen auf unerklärliche Weise in bester Verfassung von den Toten auf und können sich weder erklären, was passiert ist, noch daran erinnern, wer sie überhaupt sind. Der Dorfpolizist James Hyes (gespielt von Patrick Brammall) versucht gemeinsam mit der Ärztin Elishia McKellar (gespielt von Genevieve O’Reilly) das emotionsgeladene Rätsel um die Rückkehr der Toten, die zu völlig unterschiedlichen Zeitpunkten gestorben sind, zu lösen. Wer sind die Untoten? In welcher Verbindung stehen sie zueinander? Und kann James die Wiederkehrer, zu denen auch seine verstorbene Frau Kate (gespielt von Emma Both) gehört, vor einem zweiten Tod bewahren? Antworten hierzu findet man aktuell in zwei Staffeln mit jeweils sechs Episoden. Fortsetzung folgt. Wann Glitch Staffel 3 auf Netflix kommt steht derzeit allerdings noch in den Sternen.

JANINAS WATCHLIST: THE MAN IN THE HIGH CASTLE (AMAZON)

Die US-Serie „The Man In the High Castle“ basiert auf der Buchvorlage „Das Orakel vom Berge“ von Philip K. Dicks und zeigt ein packendes Alternativ-Universum, in dem die Nazis und die Japaner den Zweiten Weltkrieg gewonnen und die USA unter sich aufgeteilt haben. Doch die Allianz der beiden Mächte wird vom Widerstand und einigen mysteriösen Filmrollen bedroht, auf denen eine Realität zu sehen ist, in der Hitler von den Alliierten besiegt wurde. Das spannende „Was wäre wenn“-Spiel sorgt nicht nur mit der Story für Nervenkitzel, sondern zeigt auf detaillierte Weise eine beängstigende Variante unserer eigenen Realität. Bislang sind zwei Staffeln des amazon-Serienhits erschienen und wir warten mit großer Vorfreude auf Staffel 3, die jetzt im Frühjahr 2018 kommen soll.

JANINAS WATCHLIST: THE CROWN (NETFLIX)

Nicht nur für Fans der „Royals“ ein Must-See: Die Netflix-Dramaserie „The Crown“ erzählt auf opulente und sehr detaillierte Weise von den politischen Ereignissen, Romanzen und Tiefschlägen im Leben von Elizabeth II. Aus der schonungslosen Schlüssellochperspektive wird hinter die Fassade der königlichen Ehe geschaut und dabei jede dunkle Ecke des Buckingham Palace aufgedeckt. Man baut viel Mitgefühl für die junge Königin auf und bekommt einen Einblick in die zahlreichen Entbehrungen, die Elizabeth II. ertragen musste. Die Macher der Serie haben dabei keine Kosten und Mühen gescheut, die Zeit der Thronbesteigung und der frühen Regierungsjahre so realitätsnah wie möglich dazustellen. Das zeigt sich in aufwendigen Kostümen, wie dem historischen Hochzeitskleid von Elizabeth, sowie in originalgetreuen Kulissen. Die ersten zwei Staffeln geben einen Einblick in die Jahre 1947 bis 1964 mit Claire Foy als Elizabeth II. und Matt Smith als Prinz Philip. In den kommenden Staffeln 3 und 4 wird der Cast ausgetauscht, um den Wandel der Zeit besser zu verdeutlichen.

KATHARINAS WATCHLIST: PEAKY BLINDERS (NETFLIX)

Zwischen den rauchenden Schloten von Fabriken und den dunklen Gassen der Arbeiterslums der britischen Industriestadt Birmingham brodelt es in den 1920er Jahren gewaltig. Die Stadt ist geprägt von politischen Aktivisten, Kleinkriminellen und radikalen Gangstern. Mittendrin erschafft Tommy Shelby (Cillian Murphy), Anführer der berüchtigten Gang „Peaky Blinders„, mit der Unterstützung seiner Brüder Arthur (Paul Anderson) und John und ihrer Tante Polly (Helen McCrory) ein Imperium, das mit legalen und illegalen Geschäften – von Pferderennen über Wetten bis hin zum Waffenhandel – die Stadt vollkommen unter Kontrolle hat. Doch je mehr Macht der Shelby-Clan auch außerhalb Birminghams erlangt, desto mehr Feinde werden angelockt und wollen die Shelbys auslöschen. Neben der fesselnden Handlung machen auch die authentischen Kulissen, der coole Soundtrack und die grandiosen Schauspieler – übrigens ist ab der zweiten Staffel auch Tom Hardy mit von der Partie – die britische Serie absolut sehenswert. Derzeit sind vier Staffeln mit jeweils sechs Folgen auf Netflix verfügbar. Die fünfte Staffel ist leider erst für 2019 geplant, doch man darf gespannt sein, denn Tommy Shelby und seine Gang haben noch lange nicht genug.

KATHARINAS WATCHLIST: BREAKING BAD (NETFLIX)

Wahrscheinlich gibt es kaum jemanden, der die US-Serie „Breaking Bad“ noch nicht gesehen oder nicht wenigstens davon gehört hat. Nichtsdestotrotz ist es in meinen Augen eine der besten Serien, die in den letzten zehn Jahren erschienen sind – nicht umsonst ist sie mit zahlreichen Emmys ausgezeichnet worden! Der vom Pech verfolgte Chemielehrer Walter White (gespielt von Bryan Cranston) führt ein langweiliges, eher trostloses Leben. Schlecht bezahlt, versucht er irgendwie seine Frau und seinen körperlich behinderten Sohn durchzubringen. Doch sein Leben nimmt eine grundlegend Wendung, als bei ihm Lungenkrebs im Endstadium festgestellt wird. Zufällig trifft er auf Jesse Pinkman (gespielt von Aaron Paul), einen ehemaligen Schüler, der Drogen nimmt und sich als Kleinkrimineller durchschlägt. Da Walter White ohnehin nur noch ein paar Jahre zu leben hat und zumindest seiner Familie eine finanziell gesicherte Zukunft schaffen will, beschließt er, seine Fähigkeiten als Chemiker zu nutzen und Meth herzustellen, welches Jesse für ihn verkaufen soll. Das Geschäft läuft gut, doch es dauert nicht lange, bis nicht nur die lokalen Drogenbosse, sondern auch das Kartell und die DEA Wind davon bekommen. Immer tiefer werden Walter und Jesse in die Abgründe des organisierten Drogenhandels hineingezogen, die Situation gerät außer Kontrolle und  Walter muss sich entscheiden: Akzeptiert er eine Niederlage oder bringt er sämtliche erforderlichen Opfer und verwandelt sich einen skrupellosen Gangster, der bereit ist, über Leichen zu gehen? Alle fünf Staffeln gibt es auf Netflix.

abbinder newsletter

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!