Wer an formgebende Unterwäsche denkt, hat vermutlich direkt fleischfarbene Liebestöter im Kopf, die zwar eine schöne Figur zaubern aber bloß nicht gesehen werden sollten. Diese Zeiten sind längst vorbei, denn der Trend geht immer mehr zu Shapewear die nicht nur formt, sondern auch sexy aussieht. 

Das Mieder ist modern geworden und das im wahrsten Sinne des Wortes! Verführerische Schnitte, heiße Farben und unzählige Varianten – für jedes Bedürfnis gibt es die passende Shapewear. Röllchen, Dellen oder Wölbungen sind Schnee von gestern und zum Glück denkt die Unterwäscheindustrie mit und motzt die Mogel-Teile fleißig auf, sodass Shapewear tragen und trotzdem sexy sein, kein Ding der Unmöglichkeit mehr ist.

Schöne Shapewear

© Triumph

Die Shapewear von heute soll nicht nur optisch schlanker, sondern auch straffer machen und gleichzeitig Kurven gekonnt in Szene setzten. Selbst Hollywood-Stars schwören auf Shapewear und machen inzwischen auch kein großes Geheimnis daraus. Schließlich ist nichts verwerfliches daran ein paar Pfunde wegzuschummeln, vor allem, wenn man drunter dennoch verführerisch aussieht. Wichtig ist allerdings zu wissen, worauf es bei der formgebenden Unterwäsche ankommt, denn Shapewear ist nicht gleich Shapewear – Der gewünschte Effekt, die Passform, der Anlass, aber auch die Verarbeitung und das Material spielen eine große Rolle. Wer sich nicht auskennt, sollte sich in jedem Fall gut beraten lassen. Nichtsdestotrotz haben wir für Euch vorab schon einige Tipps zusammengestellt, worauf ihr bei Shapewear achten solltet.

Sinnliche Shapewear

© Vanity Fair

FORMWÄSCHE: DARAUF SOLLTEST DU ACHTEN

EFFEKT
Wollt ihr etwas wegschummeln, straffen oder pushen? Welcher Effekt erzielt wird, hängt von der Wahl der Shapewear ab. Genauso ist auch wichtig, zu welcher Kleidung ihr die Schummel-Wäsche tragen wollt.

Panties, Slips oder Radlerhosen eignen sich hervorragend für enge Jeans oder Röcke. Sie pushen den Po, straffen die Beine und können auch, je nach Schnitt, einen flachen Bauch und eine schöne Taille zaubern. Slips, die bis unter die Brust gehen zum Beispiel, können auch unter einem engen Kleid getragen werden.

Unterkleider und Bodys sorgen rundum für eine schöne Silhouette und eignen sich sowohl für Abend- als auch Etuikleider. Bodys bringen Po, Bauch, Hüften, Busen und auch den Rücken in Form, Unterkleider zusätzlich auch noch die Beine.

BH´s und Hemdchen konzentrieren sich auf den Oberkörper. Formgebende BH´s können pushen, stützen, den Rücken entlasten und dabei ein tolles Dekolletee zaubern. Hemdchen mogeln zusätzlich ein Bäuchlein weg und straffen die Rückenpartie.

PASSFORM
Shapewear sollte nicht rutschen, aber auch nicht quetschen oder einschneiden. Beim Anprobieren solltet ihr also darauf achten, dass ihr Euch gut bewegen könnt. Setzt Euch hin, steht wieder auf, bewegt Euch energischer. Ihr könnt auch ruhig tanzen, schließlich soll die Wäsche in jeder Situation dort bleiben, wo sie hingehört und nicht einengen. Darüber hinaus gibt es unterschiedlichen Stärken, die natürlich einen unterschiedlich hohen Effekt schaffen. Letztendlich ist aber das Tragegefühl entscheidend, denn nicht immer ist die höchste Stärke geeignet. Wichtig ist auch, dass ihr die Shapewear in exakt der richtigen Größe kauft – Zu große Wäsche hinterlässt nicht den gewünschten Effekt, zu kleine hingegen führt zu unschönen Einschnitten.

MATERIAL
Shapewear besteht meistens aus dehnbaren, aber festen Kunstfasern wie Polyamid oder Elastan. Gute Shapewear sollte einen hohen Anteil dieser Kunstfasern haben, dadurch ist sie dehnbar und dennoch formgebend, ohne einengend zu sein. Neben dem Material ist auch eine gute Verarbeitung das A und O. Wichtig ist, dass die Shapewear-Stücke sauber verarbeitet und die Nähte nahezu unsichtbar sind. An den Rändern, Arm- oder Beinauschnitten ist daher ein Lasercut besonders vorteilhaft, da dieser unter der Kleidung praktisch nicht zu sehen ist.

Shapewear Body mit Spitze

© Triumph

Jetzt kommt noch der ultimative Beweis dafür, dass Shapewear schön und sexy sein kann. Wir haben für Euch einige schöne Modelle herausgesucht. Wer bei Shapewear noch unsicher ist, für den haben wir einige Kaschiertipps für die Körpermitte 😉

 

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!