Normalerweise setzen Fashionistas auf hochwertige Ledertaschen von namhaften Designer wie Yves Saint Laurent, Fendi oder Hermés, doch diesen Sommer erobert ein ganz anderes Taschenmodell den It-Bag Thron: Die Birkin Basket oder eben der klassische Weidenkorb. 

Der klassische Weidenkorb, den Jane Birkin, Schauspielerin, Sängerin und Stil-Ikone, einst zu ihrem Markenzeichen machte, wird jetzt wieder Streetstyle-tauglich. Inspiriert von den alten schwarz-weiß-Bildern aus den 70er Jahren, hat es das kleine, charmante Körbchen in dieser Saison an die Spitze der It-Bags geschafft und sich auch sofort einen ikonischen Name ergattert: Birkin Basket.

Bereits 1984 ließ sich der damalige Vorstandsvorsitzende des Pariser Modelhaus Hermés, Jean Louis Dumas, von Jane Birkin inspirieren und entwarf die nach ihr benannte Birkin Bag. Nun wird die Stil-Ikone erneut zum Styling-Vorbild.

Ein Beitrag geteilt von Jeanne (@jeannedamas) am

Die gute Nachricht: Für die Birkin Basket muss man kein Monatsgehalt hinblättern, denn die angesagten Weidenkörbe, Bast-Shopper und Co. findet man für jedes Budget. Besonders angetan, haben es uns diese zwei Körbchen von Zara…

weidenkoerbe-birkin-basket-trendKorbtasche mit Henkel von © Zara, links ca. 50 €, rechts ca. 40 €  

Und wie kombiniert man die Birkin Baskets? Jane Birkin hat es vorgemacht und ihr Weidenkörbchen sowohl zu lässigen Jeans und T-Shirt als auch zum schicken Cocktailkleid getragen 😉

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!