Tücher sind der wohl schönste Haarschmuck des Sommers und erscheinen deshalb auch in diesem Jahr wieder auf dem Trendradar. Ob Bandana, Seidentuch oder Schal, die bunten Tücher im Retro-Style sind vielseitig einsetzbar und lassen sich in unterschiedlichen Varianten auf dem Kopf verknoten. Grund genug, sich die verschiedenen Styles mal genauer anzusehen.

Mit Bandanas und Seidentüchern lässt sich weitaus mehr anstellen, als sie nur hübsch drapiert um den Hals zu tragen. Als echte Statement-Pieces machen sie sich nämlich mindestens genauso gut im Haar. Die Möglichkeiten die Tücher zu stylen sind dabei schier endlos – Ob als Zopffrisur, Haarband oder Turban, ob kariert, gestreift, gepunktet, unifarben oder mit einem auffälligen Print versehen – die Tücher sind so vielfältig wie ihre Trägerinnen, werten jeden Look sofort auf und verleiht ihm eine interessante Note.

tuch frisuren

© River Island

DIE SCHÖNSTEN FRISUREN MIT TUCH

Der Klassiker ist das Tuch als Haarband im offenen Haar. Dieses kann man entweder im Nacken zusammenbinden und die Enden locker in das offene Haar – welches übrigens sowohl glatt als auch gewellt oder gelockt getragen werden kann – fließen lassen oder am Vorderkopf zu einem Knoten zusammenbinden.

Das funktioniert übrigens auch mit einem Zopf oder Dutt. Hier sieht es besonders schön aus, wenn man das Tuch am Vorderkopf als Mini-Turban Variante zusammenknotet. Dazu das Tuch einfach mittig im Nacken ansetzen, die Enden nach oben ziehen, zwei- bis dreimal um einander drehen, die Enden seitlich gerade nach unten ziehen und im Nacken zusammenknoten.

Bei einem hohen Dutt kann man das Tuch auch um den Dutt herum wickeln und zu einer kleinen Schleife binden.

Ebenfalls schön und dazu auch noch super einfach, ist die Pferdeschwanz-Frisur mit Tuch. Dazu bindet man das Haar einfach zu einem Pferdeschwarz zusammen und bindet das Tuch oder alternativ ein schmales Seidenband einfach drumherum. Das ganze sieht übrigens auch mit einem Low Bun, Chignon oder einem geflochtenen Zopf toll aus.

Für Festivals oder den Tag am Strand ist auch die Piraten-Look Variante bestens geeignet. Einfach das Tuch zu einem Dreieck falten und mit dem rechtwinkligen Ende zum Hinterkopf zeigend auf den Kopf legen. Die seitlichen Tuchspitzen nach hinten ziehen und auf Nackenhöhe zusammenbinden. Die Haare können in sanften Beachwaves fallen oder durch einzelne, geflochtene Strähnen akzentuiert werden.

Noch mehr Styles mit Tüchern und Bandanas gibt’s hier:


DAS WIRD DICH AUCH INTERESSIEREN

Welche Haaraccessoires in dieser Saison noch angesagt sind? Hier sind unsere Top 5! Außerdem zeigen wir, wie vielseitig und wandelbar die Bob-Frisur ist und welcher Pony wem steht.

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!