Klare Linien, gerade Schnitte in blau, weiß und rot – fertig ist der Marine-Look. Dass es aber auch aufregender und vor allem vielseitiger geht, beweisen kreative Designer auf ihren diesjährigen Fashionshows. Mit einem maritimen Mix und Match bringen sie die beliebte Seemannskluft zurück auf die Laufstege. Stilsicherer Landgang garantiert.

Leinen los, es weht eine frische Brise am Fashion-Horizont! Der urbane Marine-Look zeigt sich von seiner wetterfesten Seite und macht mit coolen Navy-Designs in strenger Military-Optik „klar Schiff“ in unserer Wintergarderobe. Zugegeben; Ringelshirts & Co. in guter, alter Seemannsmanier sind keine Neuheit und begegnen uns in nahezu jeder Saison. Aber wir reden hier auch nicht über Friesennerz, Troyer oder Fischerhemd. Gut gerüstet für kalte Herbsttage, einen stürmischen Tag im Office oder einfach nur zum Captain’s Dinner übernimmt der Marine-Style ab sofort mit derber Eleganz und einem spannenden Stilmix das Ruder.

©Dolce & Gabbana

©Dolce & Gabbana

Adieu Einheitslook!
In diesem Herbst treffen klassische Cabanjacke auf elegantes Abendkleid, schwerer Zopfstrick auf extravaganten Tüllrock oder strenger Offiziersmantel auf verspielten Streifenpulli. Unauffällig auffällig sind die Details! Aufgesetzte Nähte, große Kragen, Kordeln, Schulterklappen und überdimensionale Knöpfe veredeln den Look. Alte Seemannsweisheit: Der herbstliche Marine-Look ist Statement genug, somit ist für das restliche Styling dezente Zurückhaltung geboten.

Ein schlichter Zopf oder (Seemanns-)Knoten bewahren uns davor, dass sich einzelne Strähnen in der Takelage verfangen. Und wem das noch nicht reicht, rüstet sich mit einer angesagten Schirm- oder Strickmütze im maritimen Look. Make-up-Tipp: Mit einem zarten Lidstrich und roten Lippen in bester Hollywood-Manier seid ihr stilmäßig perfekt auf Kurs. Also, volle Kraft voraus!

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!