Der Star des diesjährigen Clarins Frühjahrslooks ist unbestritten der Teint! Ihm widmet Clarins eine Kollektion von gleich sechs korrigierenden Make-Up-Bases, die Makel optisch ausgleichen und kaschieren: Die Clarins SOS Primer bieten eine maßgeschneiderte Wirkung zur optischen Korrektur des Teints, unabhängig vom Hautton und den Schönheitsmängeln. 

Die Anwendung ist denkbar einfach. Man wählt die Farbe des Primers, die komplementär zu dem Makel ist, der kaschiert werden soll. Die Textur ist leicht, frisch sowie ölfrei und spendet der Haut langanhaltend Feuchtigkeit. Die SOS Primer können alleine, vor der Foundation oder mit dieser vermischt aufgetragen werden.

SOS Primer inspiriert sich am Prinzip des Farbkreises: Wenn zwei gegenüberliegende Farben – sogenannte Komplementärfarben – übereinander gelegt werden, neutralisieren sie sich gegenseitig. Es genügt daher, wenn der Primer in jener Farbe gewählt wird, die sich komplementär zum Schönheitsmangel, der kaschiert werden soll, verhält. Das Resultat: Farbliche Abweichungen werden neutralisiert, der Teint nimmt einen regelmäßigen Farbton an.

Dank eines biologischen Extrakts der Strandlilie spendet SOS Primer der Haut über eine Dauer von 24 Stunden hinweg Feuchtigkeit. Die feine und luftig-leichte Formel ist atmungsaktiv und schützt die Haut mit Hilfe des Anti-Pollution Komplexes von Clarins [Extrakte aus Lapsana + Weißem Tee + Gabeltang] gegen schädliche Umwelteinflüsse.

Die SOS Primer sind seit Januar im Handel für 32 Euro erhältlich.

Quelle/Bildquelle: Clarins

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!