Stilsicher zum Shoppen? Stylish ins Büro? Modisch in den Club? Klar! Aber was zieht Frau in diesen Monaten zwischen Winterkälte und zaghafter Frühlingswärme an? Die Antwort klingt unsexier, als sie aussieht: eine Übergangsjacke. Wir zeigen Euch Modelle, die Moderedakteurinnen, Bloggerinnen und Models gerade lieben, weil sie a) wärmen, aber nicht für Hitzestau sorgen, b) trendy sind und c) auch im Herbst noch tragbar sind. 

Der Trenchcoat
Der Klassiker! Ob in Beige, Schwarz oder Olive – Trench geht immer und überall! Trench ist Trend. Mehr gibt es da nicht zu sagen.

 

Brauner Trenchcoat

©Tom Tailor

Die Blousonjacke
Sportiv, boyish, cool: Die Blousonjacke ist ideal für alle, die keine schweren Mäntel mögen und um sich warmzuhalten, lieber zum Rollkragenpulli greifen. Blousonjacken sind perfekt für den Boyfriend-Look oder den Neunzigerjahre-Grungestyle. Auch als Stilbruch zum Bleistift-Rock sind sie eine gute Wahl.

Blousonjacke von Urban Outfitters

©New Yorker, ca. 40 Euro

Die Lederjacke
Must-have für Modemädchen! Die Lederjacke könnt Ihr zu jedem Anlass tragen. Ob zur Culotte oder zum Blümchenkleid, zu Sneakers oder High Heels! Sie ist und bleibt ein It-Piece!

Bikerjacke von Freaky Nation

©Freaky Nation

Der Oversize-Mantel
Kaschiert Pfunde und sieht dabei noch ultracool aus: Der Oversize-Mantel ist als Kombination zu schmalen Hosen unschlagbar. Achtung: Helle Farben lassen Euch voluminöser wirken als dunkle!

Übergangsmantel von Forever21

©Forever21

Der Parka
Der Parka ist ein modischer Allrounder: Zum Spaziergang, bei der Shoppingtour oder in Kombination mit Mini und kernigen Booties – er verleiht Euch einen lässig-legeren „undone“-Style. Einfach unverzichtbar!

Parka als modischer Allrounder

©Freaky Nation

Anziehen, wohlfühlen: 

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!