In jeder Hinsicht waren die Sechzigerjahre ein bewegendes Jahrzehnt, so gewann die Selbstbestimmung der Frau auch in Sachen Styling an Bedeutung. Jugendlich, puppenhaft und manchmal ein wenig androgyn kommt der Look daher, der sich auch in den Frisuren widerspiegelt. Great Lengths widmet seine neue Great Woman Kollektion 2017 dieser Zeit und versteht sie als eine Art Hommage an die weibliche Emanzipation.

STILVORBILDER

Verschiedene Frauen prägten die Sechzigerjahre sowohl aus gesellschaftlicher als auch modischer Sicht. Besonders den Haaren wurde dabei viel Aufmerksamkeit gewidmet. Jackie Kennedy etablierte einen voluminösen Frisurenstil, der seinen Halt durch das Antoupieren gewinnt. Gleichzeitig entstand eine Art Romantiklook, welcher besonders innerhalb der Hippiebewegung Freiheit und Unabhängigkeit propagierte. Beide Arten in sich vereinend, erlangte letztlich Brigitte Bardot Berühmtheit für ihre antoupierte Löwenmähne. „Mit der neuen Great Woman Kampagne 2017 möchte Great Lengths diesen Frauen und ihren zeitlosen Frisuren Tribut zollen. Daher lautet das Motto in diesem Jahr ‚Swinging Sixties‘“, erklärt Anita Lafer, Geschäftsführerin von Great Lengths.

haarteilZEIT FÜR WEIBLICHKEIT

Ein exakter Mittelscheitel, ein antoupierter Hinterkopf und Strähnen, die anstelle des Ponys verspielt das Gesicht umrahmen, oder als Variante die Mähne anscheinend willkürlich hochgesteckt – kaum eine Frau verkörpert Weiblichkeit so wie die kurvige Blondine Brigitte Bardot. In Anlehnung an das Idol der fünfziger und sechziger Jahre bekam Mia Ludvigsen 75 Strähnen der Farbe 09, 75 Strähnen der Farbe 10 sowie 50 Strähnen der Farbe 27 in 50 Zentimetern Länge gesetzt. In einer typischen Ausführung mit strengem, geglättetem und tief sitzendem Zopf präsentiert das Model den Look mindestens genauso verführerisch wie einst die französische Ikone.

toupiert haareSINNLICHE VERSUCHUNG

Ob wilder Lockenkopf oder elegante XXL-Welle: Locken haben immer Saison und strahlen eine besondere Form der Sinnlichkeit aus. Von der Natur mit halblangen dünnen Locken ausgestattet, bekam Sofie Nielander 25 Strähnen der Farbe 72, 25 Strähnen der Farbe 73 und 25 Strähnen der Farbe 74 in der Länge 35 Zentimeter gesetzt. Wasserwellen am Ansatz gehen in eine volle Lockenpracht über und zaubern im Handumdrehen einen mondänen und glamourösen Look. „Hier zeigt sich klar, dass Great Lengths-Extensions nicht nur der Verlängerung und
-verdichtung dienen, sondern sich auch der Haarstruktur anpassen“, erklärt die Geschäftsführerin.

lockenkopfROMANTISCH UND GLEICHZEITIG WILD

Mit Ende des Jahrzehnts bekam die Hippiebewegung eine immer größere Bedeutung und erreichte in den Siebzigern ihren Höhepunkt. Verspielt und romantisch war der damit einhergehende Look, der trotz hohem Styling-Aufwand immer ein wenig „out of bed“ wirkte. Um den Look modern zu interpretieren, bekam Eugenia Fedoseeva 100 Strähnen der Farbe 02 und 125 Strähnen der Farbe 03 in 60 Zentimetern Länge gesetzt. Schnell fand so die Verwandlung einer attraktiven Brünetten in eine ausdrucksstarke, selbstbewusste Frau statt, die ohne jeden Zweifel bei Woodstock vor der Bühne hätte tanzen können.

lockenWeitere Informationen findet Ihr unter www.greatlengths.de oder auf facebook www.facebook.com/GreatLengths.

Quelle/Bildquelle: Great Lengths

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!