Knallige Regenbogen-Mähnen, märchenhafte Mermaid Haare oder romantisches Opal Hair – in Sachen Haarfarben geben Pastellnuancen bereits seit geraumer Zeit den Ton an. Mystischer geht es jetzt mit dem neuen Haarfarbentrend Ghosted Hair zu.

In einem Moment sind sie da und dann wieder weg. Die Rede ist von eigefärbten Strähnen in graphit-, quartz- oder austergrauen sowie violetten, bläulichen und grünen Nuancen, die die neue Trendhaarfarbe Ghosted Hair ausmachen und je nachdem wie das Licht auf das Haar fällt oder wie sich das Haar gerade bewegt, zu sehen sind und dann wieder verschwinden. Der Clou: Die Highlights werden nicht, wie sonst üblich, obendrauf auf die Haare, sondern unter einzelne Haarpartien gesetzt.

Den Trend ins Leben gerufen hat der Colorist Jason Hogan aus dem Josh Wood Atelier Salon in London. Er wollte eine Alternative zum gewöhnlichen Platinblond kreieren, welches ohne Struktur und Tiefe langweilig wirken kann. Haarstylistin Sarai Speer hat die neue Haarfarbe schließlich perfektioniert, in dem sie ihr einen metallischen, pastellfarbenen Look gegeben hat. Ghosted Hair ist deshalb vor allem für Blondinen geeignet, da der Schritt zu Platinblond nicht mehr so groß sind.

Werbung

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!