Haare wie Stroh? Bloß nicht. Gerade nach dem Sommer benötigt unsere Mähne besonders viel Aufmerksamkeit. Vor allem wenn Chlor und Salzwasser im Spiel sind. Lush-Haarexperte Daniel Campbell hat gleich mehrere Abschlüsse im Bereich der Biomedizin vorzuweisen und zeigt Euch in drei Schritten, wie euer Haar im neuen Glanz erstrahlt.

Schritt 1: Stärkung
Mit Lush Shampoo Bars könnt ihr euer Haar ohne Silikone und unnötigem Verpackungsmaterial bis zu 80 Mal waschen. Montalbano erfrischt mit Sizilianischem Zitronenöl und Zitronensaft den Kopf und schenkt euch einen Hauch dolce vita. Rosmarin Absolue wirkt antibakteriell und grüne Oliven erhöhen die Spannkraft des Haares.

lush shampoo barSchritt 2: Pflege
R&B ist eine reichhaltige Creme, die jederzeit in das trockene Haar einmassiert werden kann. Bio Avocadobutter macht das Haar weich und versorgt es rundum mit Feuchtigkeit. Fair Trade Olivenöl aus Israel stärkt die Haare und Cupuaçubutter lässt sie ganz ohne Silikone glänzen.

Schritt 3: Schutz
Das antistatische Haarspray Sunny Day sorgt mit Honig und frischem Zitronensaft dafür, dass eure Haare geschmeidig bleiben und nichts abhebt.
Honig schließt die Feuchtigkeit in den Haaren ein und bekämpft durch seine antiseptische Eigenschaft auch noch Mikro-Entzündungen in der Kopfhaut. Übrigens ist er auch der perfekte Freund für dünnes Haar. Er lässt die Schuppenschicht der Haare anschwellen und damit sieht die Mähne gleich voluminöser aus.

Quelle/Bildquelle: Lush

WAS MEINST DU DAZU? WIR FREUEN UNS AUF DEINE MEINUNG!